Swent

News und Informationen

15. Oktober 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Worin soll man sein Vermögen überhaupt noch investieren?

Worin soll man sein Vermögen überhaupt noch investieren?

Weder Gold noch Platin, noch Silber noch Diamanten bringen eine laufende Rendite, also keine Zinsen.Geld verdienen kann man hier nur mit einer möglichen zukünftigen Wertsteigerung.Gold,Silber und Platin wiederum benötigen, bei entsprechendem vorhandenen Vermögen, natürlich auch viel Platz für die Lagerung.

Das ist bei Diamanten anders. Hier kann ein kleiner Diamant schon ein riesiges Vermögen bedeutet. Wir reden hier übrigens nicht von Schmuck -Diamanten, sondern so genannten Anlagediamanten. Diese sind im Regelfall unbearbeitet. Manche Diamanten und Edelsteinhändler bieten aber auch eine Beteiligung an einem großen Diamanten an. Hier geht es dann um Diamanten deren wert im 7- stelligen Bereich liegen, sich ein einzelner Anleger kaum leisten kann. Hier erwirbt der jeweilige Anleger dann ein sogenanntes Bruchteilseigentum an einem Diamanten. Das muss man sich so Ähnlich vorstellen, als wenn sie sich eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus kaufen.Der Vorteil ist, das solche Bruchteilseigentumsanteile dann immer wieder auch gut zu verkaufen sind an andere Anleger, wenn man selber einmal Geld benötigt. Wir wissen aus der Vergangenheit, das es dafür dann nahezu immer einen Markt gibt.

Aber auch hier ist es letztlich wie bei Immobilien, prüfen sie genau was man Ihnen verkauft, lassen sich bitte immer einen Herkunftsnachweis und ein Gutachten zu dem jeweiligen Edelstein zur Verfügung stellen. Ein seriöser Anbieter solcher Produkte wird damit kein Problem damit haben, diese Wünsche zu erfüllen.

Auch Gold ist natürlich eine sichere Alternative, aber bitte nur Barrengold kaufen, und keinen Goldsparplan abschließen.Lassen Sie sich bitte das Gold immer nach Hause liefern nicht von einem „unbekannten Dritten“ irgendwo Einlagern, auch wenn man Ihnen das mit der Einsparung von Mehrwertsteuer schmackhaft machen will. Spätestes dann, wenn sie sich das Gold liefern lassen, müssen sie eh die Mehrwertsteuer bezahlen, also liefern lassen bitte. Wir haben auch manchmal so unsere Zweifel ob die Goldbestände die man eigelagert haben will, von so manchem Anbieter, wirklich dann auch in der Realität existent sind.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

20. März 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Standort Leipzig

Standort Leipzig

Von Leipzig und Mitteldeutschland aus inspirierten Namen wie Johann Sebastian Bach, Richard Wagner, Georg Friedrich Handel oder auch Felix Mendelssohn Bartholdy die Musik. Namhafte Vertreter der Bauhaus-Bewegung revolutionierten von hier aus die Architektur und nahmen grossen Einfluss auf Kunstausrichtungen in aller Welt. Weiterlesen →

13. März 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Biokosmetik – wirklich sinnvoll oder nur eine Modeerscheinung?

Biokosmetik – wirklich sinnvoll oder nur eine Modeerscheinung?

Auch die Produktpalette für Biokosmetik bietet für beinahe jedes Bedürfnis das geeignete Produkt. Empfehlenswert ist gute Biokosmetik auf jeden Fall für die eigene Gesundheit. So darf sie gemäß Vorschriften keinerlei Mineralöle oder synthetische Stoffe enthalten. In konventioneller Kosmetik sind diese leider zuhauf zu finden. Jene Bestandteile der konventionellen Kosmetik wurden in den letzten Jahren immer wieder mit verschiedensten Krankheitsbildern, sogar Krebs, in Verbindung gebracht. Gründe für die Verwendung dieser Rohstoffe sind vor allem die vermeintlich bessere Wirkung auf der Haut, diese ist jedoch nur oberflächlich. Damit wird also nur ein besseres Hautbild vorgegaukelt . In Wahrheit  verstopfen Mineralöle und synthetische Bestandteile die Poren und lassen die Haut nicht atmen. Sie wirken der Hautgesundheit also sogar entgegen.
Entscheidet sich der verantwortungsbewusste Verbraucher nun auf Biokosmetik umzusteigen, kann sich das Hautbild zunächst vermeintlich verschlechtern. Dies ist jedoch nur eine Reaktion auf die vorherige Verstopfung der Haut. Die Haut beginnt wieder zu atmen und sich zu regenerieren. Nach einer kurzen Entgiftungsphase ist sie sogar wieder imstande, Vitamine und notwendige Mineralien aufzunehmen.
Lohnenswert ist dieAnschaffungvonBiokosmetik außerdem, da sie im Vergleich zu konventioneller Kosmetik,nichtzwangsläufighochpreisiger ist.GuteBiokosmetik gibt es durchausinverschiedenenPreiskategorien, vergleichbar mit den Preisklassen der regulären Produkte auf dem Markt. Dass diese regulären Kosmetika häufig in Tierversuchen getestet werden, ist mittlerweile allgemein bekannt. Zwar verzichten manche Hersteller im konventionellen Bereich bereits ebenfalls darauf, dennoch ist das Risiko,einunterTierleid entwickeltes Produkt zu kaufen, bei derWahlvonBiokosmetik nicht gegeben.

Biokosmetik schützt Anwender, Tier und Umwelt. Die Herstellung erfolgt aus biologisch angebauten und nachwachsenden Rohstoffen, vom Produkt bis zum Verpackungsmaterial.

Wofür steht Bio- oder Naturkosmetik?

Bei Herstellung von Natur- sowie Biokosmetik dürfen keinerlei Mineral- und Silikonöle verwendet werden. Ausschließlich erneuerbare Rohstoffe, die im Anbau sowie in ihrer Herstellung und Verwendung, überprüft werden, dürfen verarbeitet werden.

Die gesetzlichen Anforderungen an Biokosmetik sind weitaus strenger, als jene für Naturkosmetik .

Naturkosmetik enthält einen großen Anteil pflanzlicher Inhaltsstoffe, wobei mindestens 5 % davon aus ökologischem Anbau stammen müssen. Das ist bereits ein Vorteil für die Hautgesundheit. Allerdings darf Naturkosmetik auch zu einem großen Anteil (bis zu 50 %) andere, nicht biologisch angebaute Bestandteile, enthalten.

Biokosmetik hingegen muss zu 95 % aus pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen. Dabei müssen mindestens 10 % der Rohstoffe, aus biologischem Anbau stammen. Der entsprechende Nachweis muss vom Produzenten der Pflegeprodukte zur Zertifizierung, für jeden einzelnen Inhaltsstoff, lückenlos erbracht werden.

Produktpalette Biokosmetik

Die Produktmöglichkeiten der Biokosmetik sind scheinbar unendlich. Für beinahe jedes konventionelle Produkt gibt es eine Bioalternative. Mittlerweile steigt auch die Anzahl der professionellen Salons, die mit Bioprodukten arbeiten.

Im Bereich dekorativer Kosmetik, hat die Bioalternative auch einiges zu bieten. Moderne Farben und trendige Designs, orientieren sich an den Trends konventioneller Produkte. Jedoch inklusive gesundheitlichem Vorteil.

Die Produktauswahl der Biokosmetik ist so vielfältig, wie die angesprochenen Zielgruppen breit gefächert.

Biokosmetik auf einen Blick

Biokosmetik liegt voll im Trend. Dieser geht eindeutig zu einer gesundheitsbewussten Pflege. Durch jahrelange Verwendung konventioneller Kosmetika drohen Folgeerkrankungen, die vermieden werden könnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhaltlich verantwortlich:

CosmeticExpress GmbH

Wiedner Hauptstr. 40
1040 Wien
Österreich

info@cosmeticexpress.com

 

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

28. Februar 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Oil & Gas – Aktien und Investition

Oil & Gas – Aktien und Investition

BRENT

Hierbei handelt es sich um ein qualitativ hochwertiges Rohöl, das in US-Dollar pro Barrel (ein Barrel sind knapp 160 Liter) notiert wird. Sein Preis liegt heute (20.09.2015) bei knapp 48 $/bl, in seinen besten Zeiten jeweils im Frühjahr 2011 und 2012 wurde die Marke um 125 $/bl überschritten. Nachdem der Ölpreis über 3,5 Jahre quasi ein Plateau um 112 $/bl gehalten hat, stürzte er im Januar und September dieses Jahres auf eine untere Doppelspitze bei etwas weniger als 50 $/bl, die als Hinweis auf eine untere Grenze gewertet werden kann. Es spricht also eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Preis nun zumindest eine Zeit lang wieder steigen könnte, Luft nach oben gibt es allemal.

HEIZÖL

Der Gaspreis ist in gewissem Rahmen an den Heizölpreis gekoppelt, daher lohnt auch der Blick auf das Heizöl. Wir befinden uns hier seit ca. fünf Jahren innerhalb eines Kanals, der seine untere Grenze bei knapp 50 Cent/Liter hat und oben nicht über ca. 94 Cent/Liter hinaus gekommen ist. Mit heutigem Datum (20.09.2015) liegen wir bei 54,8 Cent/Liter, also dicht an der unteren Grenze. Die Heizölbestellungen sind übrigens zurzeit recht hoch.

EURO-DOLLAR-KURS

Auch der Euro musste gegenüber dem US-Dollar Federn lassen. Seit Mitte 2014 fiel sein Kurs von 1,37 bis auf 1,05 Euro/$ (März 2015), um sich langsam wieder auf 1,13 Euro/$ zu erholen. Diese Erholung hat etwas damit zu tun, dass sich die Fed immer wieder nicht dazu durchringen kann, die Zinsen in den USA leicht anzuheben. Sobald dieser Schritt Realität wird, strömt viel Anlagekapital in die USA ab, was den Wert des US-Dollars ansteigen lassen wird. Mit anderen Worten, wir sind im Moment beim Ankauf von Heizöl mit dem Euro noch recht gut bedient, das kann sich ändern.

GEOPOLITISCHES UMFELD

Die USA sind sehr darum bemüht, eine ernsthafte Konkurrenzsituation mit Russland wie zu Zeiten des Kalten Krieges zu verhindern, die Folge ist der beklagenswerte Rückbau der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Verbündeten der USA und Russland. Eine typische Auswirkung dieser Situation betrifft z. B. die Gazprom-Aktie, die seit Frühjahr 2011 fast geradlinig von 12 Euro auf zurzeit 3,75 Euro gefallen ist. Nun ist bei einer aktuellen Dividendenrendite von 5,3 % die Wahrscheinlichkeit eines weiteren nennenswerten Kursrutsches eher gering. Auch bleibt zu hoffen, dass Wladimir Putin nicht bei allen westeuropäischen Staaten auf ewig ausgegrenzt bleibt. Es verdichten sich Anzeichen dafür, dass einige Regierungen zu verstehen beginnen, dass beispielsweise das Phänomen IS und ein gezielter Rückfall ins dunkle Mittelalter, wenn überhaupt, nur gemeinsam mit Russland in Schranken verwiesen werden kann. Ein politischer Paradigmenwechsel kündigt sich sozusagen schon an, was sich auf die Aktien russischer Unternehmen positiv auswirken wird.

AKTUELLE SITUATION EINIGER ÖL- UND GASAKTIEN

 

  • TOTAL S. A. – WKN: 850727
    Das französische Unternehmen betreibt global Öl- und Gasförderung, beschäftigt sich auch mit der Weiterverarbeitung und der Produktevermarktung. Auch Kohle- und Uranabbau sind Betätigungsfelder von Total. Der Vertrieb an die Endverbraucher erfolgt über ein Tankstellennetz unter den Namen Elf oder Total. Eigene Service-Stationen werden auf den Flughäfen von Toulouse und Lyon unterhalten. Darüber hinaus produziert das Unternehmen Petrochemikalien wie z. B. Polymere, Plastik oder Spezial-Chemikalien.
    Bei einem KGVe um 11,3 und einer Dividendenrendite von fast 6 % (Sept. 2015) ist diese Aktie bei ungefähr 40 Euro durchaus eine Kaufempfehlung. Charttechnisch ist sie unter Schwankungen seit dem Frühsommer 2014 von ca. 54 Euro auf jetzt 41 Euro gefallen, und wir befinden uns damit nahe an einer unteren Unterstützungslinie.
  • BP PLC REGISTERED SHARES DL – WKN: 850517
    Der britische Konzern BP Plc ist eines der weltweit führenden Mineralöl- und Energieunternehmen. Die Betätigungsfelder erstrecken sich über die Erdöl- und Erdgasförderung, alternative Energien, Treibstoffe, Schmierstoffe, Bitumen und Petrochemikalien.
    Zwar stellt sich das KGVe mit ca. 14,2 % etwas ungünstiger dar, aber eine Dividendenrendite um 7,8 % ist in dieser extremen Niedrigzinsphase schon sehr überzeugend. Charttechnisch hat diese Aktie im August 2015 einen fünfjährigen breiten Aufwärtstrendkanal nach unten durchbrochen und hat bei 4,50 Euro seine untere Unterstützung gefunden, heute steht der Kurs bei 4,63 Euro. Wegen des zurzeit noch relativ niedrigen Ölpreises besteht ein Verdacht auf verminderte Gewinne bei BP, die Realität wird uns aber eines Besseren belehren.
  • OAO GAZPROM – WKN: 903276
    Die russische Gazprom ist weltweit einer der größten Erdgaskonzerne. Mehr als 25 % der weltweit gesicherten Erdgasvorkommen sind im Besitz dieses Unternehmens. Darüber hinaus besitzt Gazprom ein Pipelinesystem, das insgesamt über 161.000 km lang ist. Ungefähr 90 % des russischen Erdgases werden durch Gazprom gefördert.
    Mit einem sehr kleinen KGVe um 2,8 und einer Dividendenrendite von 5,3 % ist Gazprom zurzeit ein sehr interessantes Investment. Zu ihren besten Zeiten von 2006 bis 2008 erreichte die Aktie einen Kurs über 20 Euro. Sobald sich die politische Ablehnung Russlands wieder etwas relativiert, und diese Zeit wird sicher kommen, wird Gazprom unmittelbar zum 5-Euro-Kurs springen.

EIN AUSBLICK ZUR ÖLPREISENTWICKLUNG

In der Tat hat die Entwicklung des Ölpreises eine maßgebende Schlüsselstellung für die Öl- und Gasaktien. Von ihm hängen deren Gewinnmargen und damit auch deren Bewertungen an der Börse ab. Für eher nachgebende Ölpreise spricht die Aufhebung des Wirtschaftsembargos gegen den Iran, der nun mit Volldampf fördert und verkauft in der Angst, vielleicht eines Tages wieder bei den USA und seinen Verbündeten in Ungnade zu fallen. Marktanteile abgeben an den Iran mögen die arabischen Emirate ganz und gar nicht, und deshalb wird auch dort gefördert und verkauft, was das Zeug hält. Und Putin ist ja zurecht eingeschnappt mit den USA, sodass er zu deren Pläsier sicher nicht die Förderbremse ziehen wird.
Andererseits sollte man den immer noch riesigen Möglichkeiten der Einflussnahme der USA, die auch Erpressungsmethoden im Gepäck haben, niemals unterschätzen. Die USA haben voll auf die teure Fracking-Technologie gesetzt, mit deren Hilfe gewaltsam auch noch die letzten Tropfen aus dem Ölschiefergestein gepresst werden. Das macht die USA unabhängig von arabischen Importen und zugleich zum Ölproduzenten Nummer 1, ein Traum, der quasi wahr wurde und nun auch Realität bleiben soll. Voraussetzung dafür ist ein Ölpreis von mindestens 60 $/bl, sonst lohnt sich der hohe technologische Aufwand nicht. An der Erreichung dieses Ziels wird hinter den Kulissen hart gearbeitet, und alle Beteiligten sind ja gleichermaßen an einem höheren Ölpreis interessiert, das ist, wie Geld drucken. So gesehen decken sich in diesem Fall die Interessen der USA mit den Interessen der anderen. Am Ende wird wieder der kleine Mann die Zeche zahlen müssen, es sei denn, er versorgt sich rechtzeitig mit Öl- und Gasaktien, aus deren Anstieg er dann seine Heizöllieferung bezahlen kann.

PRESSEKONTAKT

OIL & GAS INVEST AG
Pressestelle

Tauentzienstr. 9-12
10789 Berlin

Website: www.ogi.ag
E-Mail : info@ogi.ag
Telefon: +49 30 30366-1844

15. Februar 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Auftragsmalerei einer begnadeten Künstlerin

Auftragsmalerei einer begnadeten Künstlerin

[Hatten, 15.02.17]

Einen interessanten Überblick zu den Angeboten der Künstlerin finden Sie hier: https://www.portrait-shop-auftragsmalerei.de/epages/64219106.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64219106/Products/010

Die Künstlerin Peggy Liebenow zeichnet  Portraits von Fotos nach und bietet handgemalte Ölmalerei für Ihre Kunden an. Die Kunstmalerin ist Kunstpreissiegerin  2016 vom Winsor & Newton Palm Art Award geworden und veredelt außerdem Wohnraum mit handgemalten Unikaten. Mit einem unverwechselbaren Profil positioniert sich die Künstlerin mit ihrer Portrait-Shop- Auftragsmalerei ganz weit oben in der Kunst Branche.

Über die Homepage der Künstlerin  https://www.portrait-shop-auftragsmalerei.de/ können weitere Informationen über die verschiedenen Angebote der Auftragsmalerin eingesehen werden. Ebenfalls sind über die Homepage Gutscheine als Geschenkidee kaufbar, sowie die Preise für verschiedene Aufträge einsehbar. Sämtliche Fragen von Kunden und Interessenten werden direkt von der Malerin Peggy Liebenow  über ein Kontaktformular beantwortet.

„Jedes Portrait vom Foto ist ein aufregender emotionaler Dialog und in meinen Augen alles andere als eine überholte Kunstform. Als Künstlerin erlebe ich das Malen als leidenschaftliches und gefühlvolles Erlebnis. Diese Freude an der Kunst ist das, was mich motiviert und was ich mit meinen Kunden teilen möchte. War das Portrait früher nur einer kleinen, elitären Gruppe vorbehalten, kann es sich heute praktisch jeder leisten, ein Portrait nach Foto von sich anfertigen zu lassen.“, kommentierte die Künstlerin nicht ohne Stolz.

2011 wurde in Hatten der Portrait-Shop für Auftragsmalerei von der Künstlerin Peggy Liebenow gegründet .Mit ihren trendigen Zeichnungen ist die Künstlerin  bei ihren Kunden hoch angesehen und wird rege als Auftragsmalerin gebucht.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

Siedlungsweg 41
26209 Hatten
Telefon:  015758541113
Email: info@portrait-shop-auftragsmalerei.de

Internet: www.portrait-shop-auftragsmalerei.de
Pressekontakt/Ansprechpartner: Peggy Liebenow
Twitter: https://twitter.com/PeggyLiebenow
Facebook: https://www.facebook.com/Auftragsmalerei

PRESSEKONTAKT

Presseservice Opus Bonum GmbH
Redaktion

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.opus-bonum.de
E-Mail : presseservice@opus-bonum.de
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1

20. Januar 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für German Brands PLC sagt Wellcome Mr. President Trump

German Brands PLC sagt Wellcome Mr. President Trump

Nun als Donald John Trump, dessen Leitsatz ganz einfach ist „Amerika First“, Amerika Zuerst. Das mag dann natürlich auch nach Protktionismus klingen, aber Trump muss nun einen Teil seiner Wahlversprechen anfangen einzulösen um Glaubwürdigkeit als President zu bekommen. Das wird sicherlich schwer genug werden, denn Washingtoner politische Gesellschaft mag Trump nicht. Weiterlesen →

20. Januar 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Deutsche Marken (German Brands) und das Thema Telefunken

Deutsche Marken (German Brands) und das Thema Telefunken

Vergangenheit. Telefunken Unterhaltungselektronik ist heute in vielen Geschäften immer noch zu finden, heißt der Markenname lebt auch heute weiter. German Brands ist wiederum kümmert sich um die Gewinnung neuer Lizenzpartner, und auch das klappt recht gut. Weiterlesen →

12. Januar 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Die SGI Entwicklung mbH hat die ehemalige Edon-Kaserne erworben

Die SGI Entwicklung mbH hat die ehemalige Edon-Kaserne erworben

Der idyllische Ort Lachen-Speyerdorf liegt an der Deutschen Weinstraße am Eingangstor zum Pfälzerwald und ist mit knapp 5.300 Einwohnern das größte der neun Winzerdörfer der Stadt Neustadt an der Weinstraße.<br>
Von Neustadt aus sind die Wege in die Nachbarstädte der Rhein-Neckar-Region kurz; Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und Karlsruhe sind, dank des flächendeckenden Verkehrsnetzes, per Auto, Bus und Bahn schnell zu erreichen.<br>
Aus der ehemaligen Edon-Kaserne entsteht auf ca. 4.420 m² Gesamtwohnfläche, das einzigartige Wohnkonzept “Casa Leone” mit ca. 46 Wohnungen, in Wohnungsgrößen von ca. 44 m² – 171 m², dazu stehen ausreichend Kfz-Stellplätze zur Verfügung.
Das unter Denkmalschutz stehende Objekt wird aufwendig saniert. Wir planen eine Fertigstellung der umfangreichen Arbeiten bis Ende 2018.
Verkaufsstart ist im Februar 2017.
Weitere Infos folgen zeitnah.<br>

Über die Unternehmensgruppe:
Die Unternehmensgruppe für Deutsches Immobilieninvestment, mit der SFG Immobilien AG (Vorstand Gerhard Tausch) und der SGI Entwicklung mbH (Geschäftsführer Christoph Ludwig-Werdin und Gerhard Tausch) als Projektenwicklungs- und Bauträgergesellschaften und der SDI Vertriebs GmbH als Vertriebskoordination, ist seit mehr als 25 Jahren im Immobilienmarkt tätig.<br>
Als international aufgestelltes Unternehmen mit nahezu drei Jahrzehnten Erfahrung sind wir führender Ansprechpartner für Kunden und Investoren weltweit
– immer dann, wenn es um solide und optimal strukturierte Kapitalanlagen im Immobilienbereich geht. Spezialisiert ist die Unternehmensgruppe für deutsches Immobilieninvestment dabei besonders auf steueroptimierte Projekte die historische Architektur integrieren, Neubauimmobilien in bundesdeutschen Großstädten sowie Bestandsobjekte mit interessanten Mietrenditen.<br>
Die Interessen unserer Kunden und Anleger stehen im Fokus. Das Ziel sind hochwertige Immobilien mit Wertsteigerungspotential.<br>

<hr>
Ihr Ansprechpartner:
Christoph Ludwig-Werdin Geschäftsführer
Kontakt:
70825 Korntal-Münchingen
Telefon: 07150 92 18 96 0
E-Mail: info@sgi-entwicklung.de

PRESSEKONTAKT

SGI Entwicklung mbH
Gerhard Tausch

Eisenbahnstr. 15
70825 Korntal-Münchingen

Website: www.sgi-entwicklung.de
E-Mail : info@sgi-entwicklung.de
Telefon: +49 (0) 7150 921896-0

10. Januar 2017
von Pressedienst
Kommentare deaktiviert für Das Onlineangebot Intelligent-shoppen

Das Onlineangebot Intelligent-shoppen

Das Onlineangebot Intelligent-shoppen  setzt als Vergleichsportal  ein Ausrufezeichen für Schnäppchenjäger.

[Waldeck, 10.01.17] Kostenlos und einfach vergleichen und sparen  kennzeichnen das  Serviceangebot von  „Intelligent-shoppen“. Über die  Internetseite von Intelligent-shoppen finden Sie hier ergänzende Infos  vor:

http://intelligent-shoppen.de/

Die Besucher des Portals waren bisher positiv überrascht, was die Sparmöglichkeiten auf dem Portal betrifft. Folgende Produkte und Dienstleistungen können kostenlos verglichen werden:  KFZ, Kinderwaren, Beauty,  Computer, Wohnen und Tierbedarf.

Intelligent-shoppen.de  hat es in einer idealen Art und Weise geschafft, die besten Angebote aus den genannten Branchen völlig  kostenlos und einfach vergleichen zu können. Das Portal achtet sehr auf Benutzerfreundlichkeit und einer übersichtlichen Ansicht der unterschiedlichen Kategorien.

Modern und innovativ: Der Webauftritt der Intelligent-shoppen.de  schlägt einen Bogen hin zum modernen Erscheinungsbild von heute. Der einzigartige Charakter der vorgestellten Kategorien kommt dabei gut zum Ausdruck.  Die Tipps auf http://intelligent-shoppen.de/ sind  informativ geschrieben.

„Ziel ist es für meine Besucher immer ein Schnäppchen aufzuzeigen. Dies ist uns voll und ganz gelungen“, erklärt Sören Schwechel, Betreiber des Portals.

Intelligent-shoppen.de    ist ein bekanntes Vergleichsportal. Mit einer Reihe von spezifischen Dienstleistungen und Produkten bietet die Homepage den Nutzern ein umfangreiches Angebot zum Vergleich mehrerer Anbieter.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

Intelligent-shoppen.de
Am Selbacher Weg 1
D-34513 Waldeck
Telefon: 017630146185
Email: kontakt@intelligent-shoppen.de

Internet: http://intelligent-shoppen.de/
Pressekontakt/Ansprechpartner: Sören Schwechel

PRESSEKONTAKT

Presseservice Opus Bonum GmbH
Redaktion

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.opus-bonum.de
E-Mail : presseservice@opus-bonum.de
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1